Das iPhone Dev Team kann erste Fortschritte im Bezug auf den iOS 4.1 Jailbreak beim iPod touch 4G vermelden.

Nachdem in der vergangenen Woche mit Snowbreeze und redsnow bereits Applikationen für Mac und PC für den iOS 4.1 Jailbreak älterer Geräte aufgetaucht waren, vermeldet das iPhone Dev Team nun eine Wasserstandsmeldung zum Jailbreak neuerer Geräte.

In dem Blogeintrag der Hacker heißt es, dass Nutzer eines iPod touch 4G oder Käufer eines iDevices (nachdem die JailBreakMe.com Lücke geschlossen wurde) sich den Begriff „SHAtter“ merken sollten.

Diese Sicherheitslücke soll zukünftig den Vollzugriff auf das iOS Device ermöglichen und die mit iOS 4.0.2 geschlossene Sicherheitslücke „unterlaufen“. Der Exploit wurde von pod2g gefunden.

Es wird allerdings noch eine Weile dauern, bis ein anwenderfreundlicher Jailbreak freigegeben wird. Währenddessen hat das iPhone Dev Team den Exploit in einer Betaversion des PwnageTools getestet.

Das Katz und Maus Spiel zwischen dem iPhone Dev Team und Apple geht somit in die nächste Runde.