Mac OS X Lion auf PC Hardware installieren.

Anleitung zum installieren von Mac OS X Lion auf normaler PC Hardware.

Vor ein paar Tagen ist das neue Apple Betriebssystem Lion erschienen und hier folgt nun eine Anleitung wie ihr dieses auf eurem PC installieren könnt, wenn er gewisse Vorraussetzungen erfüllt.

Ich habe die Installation mit Hilfe von Kakewalk ausgeführt. Kakewalk ermöglicht mit einem kleinen Programm das installieren der notwendigen „Treiber“, so das ihr das „fortschrittlichste Betriebssystem der Welt“ auf eurem PC nutzen könnt.

In meiner Beschreibung gehe ich davon aus das ihr einen lauffähigen Mac für die Erstellung des USB-Sticks zur Verfügung habt.

Schritt 1: Erstelle den Lion USB Stick

  1. Download Mac OS X Lion aus dem Mac App Store.
  2. Starte Kakewalk, welches du vorher von Kakewalk.se geladen hast.
  3. Als nächstes klicke auf „Install from USB“.
  4. Klicke „Browse“ und navigiere zu deinem heruntergeladenem Mac OS X Lion (Dies wird ein DMG-Image sein).
  5. Versichere dich das du das richtige Laufwerk (deinen USB-Stick mit mind. 8GB) ausgewählt hast.
  6. Klicke den „Create“ Button, wenn du fertig bist. Dadurch wird Lion auf deinem USB-Stick installiert. Was ca. 20 min. dauern wird.

Schritt 2: Installiere Kakewalk auf deinem USB-Stick

  1. Wenn die Installation von Lion komplett ist, klicke den „Ok“ Button. Es öffnet sich nun ein neues Fenster. Mit diesem wählst du deinen Lion-USB-Stick aus und installierst Kakewalk auf diesem.
  2. Wähle also deinen USB-Stick.
  3. Wähle dein Motherboard, auf welchem du Mac OS X Lion installieren willst.
  4. Klicke den Button „Start Installation“. Dieser Vorgang sollte nur ein paar Minuten dauern. Wenn die Installation abgeschloßen ist, werfe den USB-Stick aus.

Schritt 3: BIOS Einstellungen vornehmen.

  1. Starte deinen Computer mit eingestecktem USB-Stick und gehe ins BIOS.
  2. Advanced Features -> Hard Disk Boot Priority -> Dein USB-Stick wird „Number 1“ (Primary) und die HDD „Number 2“ (Secondary) -> Gehe zurück mit [ESC]
  3. Integrated Peripherals -> Stelle bei „SATA RAID/AHCI Mode“ den „AHCI“ Modus ein -> Gehe zurück mit [ESC]
  4. Power Management -> Stelle bei „ACPI Suspend Type“ auf „S3(STR)“ und bei „HPET Mode“ auf „64-bit mode“ -> Gehe zurück mit [ESC]
  5. Speichern der Einstellungen und verlassen des BIOS erfolgt mit [F10].

Schritt 4: Installieren von Mac OS X Lion

  1. Starte deinen Computer neu. Dieser sollte nun von deinen USB-Stick starten und dich mit dem Kakewalk-Bootloader begrüßen. Nach 5 Sekunden sollte die Installation von Mac OS X Lion starten. Warte bis diese geladen ist und wähle „Deutsch“ als Standardsprache aus, wenn du magst :-).
  2. Nun klicke in der oberen Leiste auf „Utilities“ und dann auf „Disk Utility“, oder in deutsch auf „Dienstprogramme“ -> „Festplattendienstprogramm“
  3. Im folgendem Fenster siehst du in der linken Spalte deine Festplatten, USB-Sticks und CD/DVD-Laufwerke. Wähle dort die Festplatte auf welcher du Mac OS X Lion installieren möchtest. Klicke auf den Namen der Festplatte, nicht auf eine der Partitionen.
  4. Klicke nun in der Mitte auf „Partition“ und wähle in der DropDown-Auswahl „1 Partition“ (Ich habe hier auch schon mehrere Partitionen erstellt, aber ob es auch bei euch ohne Probleme funktioniert kann ich leider nicht sagen).
  5. Klicke „Optionen“ und vergewissere dich das als Partitionschema bzw. Partitionstable „GUID Partition Table“ ausgewählt ist.
  6. Zum Schluß gebe deiner Partition (oder auch den anderen) noch einen Namen, lasse das Format der der Partitionen auf dem voreingestelltem Wert und klicke „Anwenden“ bzw. „Apply“.
  7. Wenn die Partitionierung beendet ist, beende auch das Festplattendienstprogramm.
  8. Nun installiere Mac OS X Lion auf der soeben von dir erstellten Partition. Dies sollte ca. 20 min. dauern und am Ende der Installation wird der Rechner neustarten.

Schritt 5: Installiere Kakewalk auf deiner Mac OS X Lion Installation

  1. Lasse deinen Rechner nach der Installation erneut vom USB-Stick starten und warte bis der Kakewalk-Bootloader, mit dem Fortschrittbalken erscheint. Klicke nun, solange dieser Balken zu sehen auf eine beliebige Taste deiner Tastatur (z.B. Pfeil nach unten). Nun erscheinen alle Startfähigen Laufwerke die an deinem Computer angeschlossen sind. Wähle hier, mit Hilfe der Pfeiltasten, deine Festplatte, auf welcher du Lion installiert hast und klicke „Enter“.
  2. Dein Rechner startet nun von der Festplatte, was beim ersten Start auch mal ein paar Minuten dauern kann. Wenn du sehen willst was dein Rechner beim booten genau macht, dann mache vor dem klick auf die Enter-Taste folgendes: Wähle mit den Pfeiltasten deine zu startendes Laufwerk, klicke die „Pfeil nach unten Taste“ und navigiere bis zu „Verbose Mode“ und klicke dann „Enter“. Nun siehst du während des Bootvorgangs jeden einzelnen Schritt.
  3. Wenn dein System fertig gestartet ist musst du nur noch Kakewalk auf dein Startvolume intsallieren, damit du es in Zukunft ohne den USB-Stick starten kannst.
  4. Auf deinem Schreibtisch (Desktop) siehst du deinen USB-Stick. Mach darauf einen Doppelklick und dann einen Doppelklick auf die Kakewalk-App.
  5. Diesesmal wähle „Install to Computer“ und danach dein Motherboard
  6. Vergewissere dich nochmals das du die richtige Partition auswählst!!!
  7. Klicke „Start Installation“. Dies kann wiederrum einige Minuten dauern, habe Geduld. Wenn die Installation als abgeschlossen gemeldet ist, starte deinen Rechner neu.
  8. Gehe wieder ins BIOS und setze bei „Hard Disk Boot Priority“ deine Festplatte mit der Mac OS X Lion Installation auf „Number 1“ bzw. Primary und speichere wieder mit [F10].
  9. Dein PC sollte nun als „echter“ Mac starten 🙂

 

Ich persönlich habe mit Hilfe von Kakewalk sogar die Installation auf einem GA-EP43-UD3L durchgeführt, obwohl dieses in der Kompatibilitätsliste nicht aufgeführt ist. Bei der Motherboardauswahl habe ich das GA-EP45-UD3L ausgewählt.

Verwendete Hardware

Prozessor: 2,8 GHz Intel Core 2 Duo
Speicher: 4 GB 1066 MHz DDR2 SDRAM
Grafikkarte: GeForce 9500 GT 1024 MB
Hier findet ihr noch eine Übersicht der einzelnen Schritte in Bildern.

[nggallery id=9]

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

210 Replies to “Mac OS X Lion auf PC Hardware installieren.”

  1. ja das ist ja auch klar, dennoch bekomme ich nur diese meldung. inzwischen wollte ich unibeast testen doch am ende habe ich nur eine 12,2mb große installationsdatei..?? da stimmt doch ebenfalls etwas nicht? (ich bin schritt für schritt die anleitung nachgegangen!)

  2. Wie siehts en aus mit der Unterstützung und der Funktionalität?
    Läuft alles wie bei Windows und hängt sich das os x öfter mal auf oder so?

    Greez

  3. Ich geh mal davon aus, denn es ist ja ein ganz normaler USB-Stick. Persönlich würde ich aber von dem Original-Apple-Stick ein Image erstellen und damit meine Versuche starten, denn so hat man immer ein Ordnungsgemäßes Installationsmedium zur Verfügung auf das man im Fall der Fälle zurückgreifen kann.

  4. Also es gibt Programme die das können. iBoot + MultiBeast
    soweit ich weiss aber nur den Schneelöwen (maximal Snow Leopard 10.6.8)
    Aber Kakewalk kann es nicht, zumal es ja bei den heutigen USB-Stick Preisen auch nicht mehr unbedingt notwendig ist auf eine DVD zurückzugreifen.

  5. Hi,

    hmm die Hardware ist ja etwas schwach auf der Brust ;)… gibt es da noch ne Konfigurationsmöglichkeit mit etwas mehr Power 😉 ?

  6. bin nach deiner anleitung gegangen für lion USB stick hat soweit prima geklappt.
    jetzt weiss ich leider nicht ob ich es auch auf meinen ACER
    S3 – 951-2464G34iss Ultrabook installieren kann und welche Motherbord einstellung für mein Ultrabook über kakewalk möglich wäre.
    Mein System:
    ACER S3 – 951-2464G34iss Ultrabook
    – 13,3″ HD ACC LED Super-Slim Display – Intel® Core™ i5-2467M – Intel® HD Graphics 3000 Grafik – 4GB DDR3-RAM 1333MHz / 320GB mit 20 GB Acer Green Instant On SSD Cache – Aluminium Magnesium Gehäuse (Ultra-light Design)

    mfg Hartmut

  7. Zuerst mal rein Interessenhalber; Auf welchem Board hat es denn prima geklappt?

    Zwecks deinem AcerBook kann ich dir jetzt aus der Hüfte gar nichts sagen, da ich nicht weiss was für ein Board da verbaut ist.

  8. habe Snow leopard auf einem Asus 1005HAB installiert und dann den USBSTICK mit kakewalk und Lion bearbeitet.
    und was für ein Motherbord das ACER S3 – 951-2464G34iss Ultrabook hat weiss ich leider nicht ist ja ein Ultrabook und kein desktop Computer

    mfg Hartmut

  9. kann man denn Kakewalk für Laptops und Ultrabooks nutzen ???
    gibt es denn auch eine anleitung für Snow Leopard und kakewalk das man den USBSTICK lauffähig bekommt.

    mfg Hartmut

  10. Also eigentlich ist Kakewalk nur für die Boards gedacht, die man in der Auswahl anwählen kann. Ob es natürlich auch zufällig auf anderen Hardwarekombinationen läuft kann ich dir nicht sagen bzw. man muss es austesten.
    Was passiert denn wenn du dein ACER damit starten willst?

  11. Hallo und danke für die Anleitung.
    Ich habe mich bis zum Start der OS X Lion Installation auf meinem PC durchgearbeitet. Beim Partitionieren musste ich aber feststellen, dass das „Festplatten-Dienstprogramm“ keine einzige Platte anzeigt ausser dem USB Stick selbst… Woran kann das liegen? Muss eine unformatierte bzw. Mac formattierte Platte rein, oder ist bei den BIOS Einstellungen etwas vergessen gegangen?

    Ich muss zugeben, dass ich selbst ein GigyByte GA-P55A-UD5 Motherboard habe und da dieses nicht exakt in der Liste ist, habe ich auf das „Gigabyte H55-USB3“ zurückgegriffen…

    Danke für deine Antwort,
    Gruss Marc

  12. Versuch mal ein PBoard auszuwählen … Obwohl das eigentlich nicht wirklich einfluß auf das erkennen der platten haben sollte.

    wie sind die platten denn formatiert, was sind es für platten, wie sind sie angeschloßen etc.???

  13. Hallo CrazyCreator,

    danke für deine Antwort. Es lag wie du vermutest an dem Format der Platte. Da auf der Maschiene auch Win 7 läuft. Ich habe aber noch eine 2.5TB Platte „rumliegen“ gehabt. Mit der drin liefs dann wie am Schnürchen! 🙂

    EIn tolles Gefühl Mac OS X auf meinem PC zu sehen! Vielen Dank für das tolle Tutorial.

    Mein Board: GA-P55A-UD5
    ausgewähltes: GA-P55-USB3

    Gruss und Danke!

  14. Hallo,

    ich will in den nächsten Tagen das ganze mal auf meinem Rechner testen.
    Jetzt habe ich zwei Fragen!

    1. Kann ich von OSX auf meine Win7 Ordner und Dateien zugreifen, also Bilder und so weiter?

    2. Kann ich unter OSX Programme wie iMovie, iPhoto usw. installieren?

    Gruß Done91

  15. Hallo Done91,
    deine Windows Ordner und Dateien kannst maximal sehen und lesen, schreiben und ändern wirst du aber auf diesen Laufwerken nicht können. Da Mac und OS X zwei grundverschiedene Dateisysteme benutzen HFS vs. NTFS.
    Es gibt aber Programme die dieses Manko beheben können … MacFuse.

    Natürlich kannst du unter OS X iPhoto, iMovie etc. installieren. Dafür sind sie ja gedacht.

  16. Also kann ich beide Betriebssysteme auf einer HDD mit zwei Partitionen eh nicht betreiben!?

    Wenn ich nun zwei Festplatten (normale HDD mit Win7 + SSD mit OSX) einbaue, kann ich dann beim Start aussuchen welches BS ich starten will?

    Gruß Done91

  17. Und noch eine frage, wo bekomme ich Lion her?
    Ich habe zwar jemanden mit einem MacBook, dort war es aber beim Kauf schon installiert!

    Gruß Done91

  18. Es vereinfacht die Sache ungemein … Obwohl es Wege und Möglichkeiten gibt, beides auf einer zu vereinfachen. Ich kann dazu aber nichts sagen, da ich es noch nie gemacht und/oder probiert habe.

  19. Ok, also zweite Festplatte rein und für 80€ den Stick von Apple.
    Die Beschreibung von oben kann ich dann auch gleich mit dem durchführen, denke ich mal?

  20. Das würde ich nicht machen, den würde ich nur nehmen um ein Image davon zu erstellen. So hast du immer das Original in der Schublade liegen.
    Hauptsache du übersihest in deinem Eifer nicht das du ein laufendes OS X benötigst um den Installationsstick erstmal erstellen zu können?!

  21. danke achja und ich sehe gerade das ich ein Motherboard auswählen muss, jetzt ist das problem das ich ein acer Laptop besitze und keiner von den aufgelisteten motherboards der richtige ist.
    jetzt meine Frage ist das dann egal welchen ich auswähle?

  22. Wie schon im Artikel geschrieben, ist Kakewalk genau für diese Motherboards gemacht. Eventuell noch für ein paar andere, die aber zumindest von Gigabyte sein sollten. Für dein Laptop wird Kakewalk nicht die richtige Wahl sein.

    Irgendein Motherboard auszuwählen bzw. die Frage ob es denn dann egal ist welches du auswählst erübrigt sich ja eigentlich schon durch die Möglichkeit das man ein Motherboard auswählen muss. Genau deshalb ist die Auswahl ja da. Weil man sein vorhandes Board auswählen muss.

  23. Hallo CrazyCreator,
    erstmal vielen, vielen Dank für die unglaubliche Mühe die du dir hier machst.

    …und natürlich hätte ich auch ne Frage….

    Aaalo: Eigentlich habe ich seit Monaten geplant mir nen imac zu kaufen, hatte es auch nicht eilig, da ich erst noch das sicher anstehende minor-udate abwarten wollte.
    Mittlerweile nervt mich allerdings die hinhaltetaktik und die nichtinformatinspolitik zusehends…
    Nachdem nun auch mit mountain-lion keine imac 2012 gekommen ist, hab ich mich nach alternativen umgeschaut und bin auf deine Seite gestossen.

    Mein Plan würde nun vorsehen, mir einen neuen PC in der (fast) exakten Konfiguration der kakewalkseite zu besorgen (ausser der SSD von Interl hier ne deutlich günstigere von Samsung… oder würdest du da ein minimalwahrscheinliches kompatibilitätsproblem befürchten?) und mir dann wie von dir beschrieben OS X drauf hauen.

    Da allerdings ja nun Mountain Lion draussen ist, müßte ich wohl oder übel dieses aufspielen. Hast du eine Ahnung ob (nachdem es ja nun keine beta/developer mehr ist) irgendwelche kompatibilitätsproblem (auch evtl. seitens kakewalk, hardware etc.) zu erwarten sind?

    Vielen Dank schon mal und Gruß Steffen

  24. Also erstmal vielen dank für das Lob 🙂 … Das geht runter wie Öl.

    Also ich kann mir nicht vorstellen das eine SSD von Samsung Probleme verursachen würde. Ich selber benutze eine von Verbatim, die kann man günstig im „Ich bin doch nicht blöd“-Lden kaufen.

    Kakewalk ist ja nun auch für Mountain Lion zu haben, also sind eigentlich keine besonderen Probleme zu erwarten. Ich selber habe hier zwei Rechner durch Kakewalk am laufen und einen dritten damit eingerichtet.

    Ach und übrigens, ich bin mit Mountain Lion sehr zufrieden, auch wenn andere etwas anderes behaupten.

  25. Oh das mit Mountain Lion hab ich noch gar nicht gesehen… coole Sache. Ich hab ein paar ältere Installationsbeschreibung mit developerversionen von ML im Netz gefunden. Bei diesen mußten dann noch diverse Änderungen in recht vielen Zeilen/Dateien gemacht werden (insges. leider deutlich komplexer als deine Beschreibung für Lion). Ist denn das mit der neuen Cakewalkversion und dem jetzt endgültigen ML noch nötig oder kann man damit nun ebenfalls genau nach deiner Beschreibung die Installation machen? (also genau analog zur Lion Installations-Version)
    Gruß und vielen dank schon mal für deine Antwort

  26. ach ja und ich würde mir noch evtl. überlegen die beschriebene 2770K CPU gegen eine 3770k auszutauschen…. hättest du da bedenken??

    Vielen Dank+Gruß Steffen

  27. Danke super verständliche Anleitung! Würde mich auch interessieren ob es mit mounten Lion geht.

    Mein Board steht zwar nicht in der Liste drin (Gigabyte P55A UD3) aber ich hoffe es geht wenn ich das Gigabyte P55 USB 3 anklicke.Eine frage noch bitte kann ich wenn Lion oder Mounten Lion instaliert ist updates machen?Und brauche ich nach der installation spezielle Treiber(Grafikkarte)?

    Danke im voraus.

  28. @j-station:
    Mit dem neuem Kakewalk sollte es genauso ablaufen wie hier beschrieben. Nur das es sich von der Optik ein wenig unterscheidet.
    Wegen der CPU kann ich dir verständlicherweise nicht weiterhelfen, denn ich hab soviele verschiedene CPU’s nicht hier 🙂

    @Robby:
    Na probieren solltest du es auf alle Fälle. Scheint ja ein ähnlich gearteter Fall zu sein wie bei mir.

  29. Hi,

    danke für die klasse Anleitung! Das werde ich definitiv die Tage mal ausprobieren.
    Habe allerdings noch 2 Fragen.

    1. Kann ich statt einen USB Stick mit min. 8 GB auch eine externe Festplatte verwenden?
    2. Zum Installieren von Lion wählt man i.d.R. ja eine Partition. Kann ich Lion aber auch auf eine (andere) externe Festplatet installieren und beim hochfahren diese dann eben anschließen?

    Danke und Gruß!

  30. Hi und danke für das klasse Tutorial!
    Ich werde dies in den nächsten Tagen definitiv mal ausprobieren, habe aber noch 2 Fragen.

    1. Kann ich statt einen 8GB USB Stick zum Installieren auch eine externe Festplatte nehmen?
    2. Lion installiert man ja i.d.R. auf einer Partition, kann ich dies aber auch auf einer (anderen) externen Festplatte installieren und beim Hochfahren diese an den PC stecken?

    Danke und Gruß!

  31. Du willst also die Installationsdaten auf eine externe Festplatte machen und dann von dieser auf eine andere externe Festplatte installieren? Hab ich das richtig vertstanden?

    Wenn alle beide Festplatten beim starten des Sytems erkannt werden, dann sollte das kein Problem sein.

Kommentar verfassen