Kakewalk 4.1 erschienen – Neue Motherboards und Bugfixes

Kakewalk - Mac to PC is easy

Kakewalk 4.1 unterstützt nun noch mehr Motherboards und die Installation wurde um einen Riesenschritt vereinfacht.

Die größte Veränderung geschieht eigentlich fast unbemerkt. Es ist nun nicht mehr notwendig nach der Installation von Mac OS X Lion, wenn der Rechner das erstemal startet, dieses über den USB-Stick zu machen und was noch viel wichtiger ist, Kakewalk muss nach erwähntem Neustart nicht erst noch seperat auf der Festplatte installiert werden.

All diese Schritte geschehen nun vollautomatisch während der Installation von Mac OS X Lion. Die Installationsschritte haben sich dadurch immens reduziert und die Installation an sich wird leichter und auch für Neulinge ein Kinderspiel.

Die notwendigen Schritte sind nun nur noch folgende:

  1. Kakewalk und Mac OS X Lion besorgen (Beide sind als Download erhältlich).
  2. Kakewalk auf einem vorhandem Mac starten und die Mac OS X Lion Datei auswählen.
  3. Mac OS X Lion wird, durch Kakewalk, auf einem USB-Stick installiert.
  4. USB-Stick am Zielrechner anstöpseln und die Installation starten.
  5. Nach Abschluß der Installation, USB-Stick raus und Rechner neustarten.
  6. Das wars auch schon … Freuen 🙂

Folgende Änderung wurden im Detail an Kakewalk 4.1. durchgeführt bzw. hinzugefügt.

  • 10 neue Motherboards wurden hinzugefügt. Unter anderem auch endlich meins 🙂
    1. Gigabyte EP43-UD3L
    2. Gigabyte EP45-DS3R
    3. Gigabyte EX58-UD4
    4. Gigabyte H55-USB3
    5. Gigabyte H55M-S2V
    6. Gigabyte H57M-USB3
    7. Gigabyte P67A-UD4
    8. Gigabyte P67A-UD7
    9. Gigabyte X58A-UD9
    10. Gigabyte Z68MA-D2H
  •  Modified the installation process. You no longer have to install Kakewalk to your hard drive after successfully installing Lion. This is now done during the installation of Lion. The guide has been updated to reflect these changes.

Wie weiter oben schon beschrieben, wurde der gesamte Installationsprozess überarbeitet, so das einer der Schritte wegfällt, der die meisten Fragen aufgeworfen hat. Mac OS X Lion wird nun einfach vom vorbereiteten USB-Stick aus installiert und fertig. Es müssen nach der Installation keine zusätzlichen Schritte mehr ausgeführt werden.

 

Und noch ein paar kleiner Bugfixes, von derem vorhandensein ich bisher nichtmal etwas gemerkt habe:

  • – Improved the UI
    – Fixed an issue with “foreign” characters not being properly encoded (Cyrrilic etc)
    – Fixed issues with parenthesis and filenames

Falls ihr euch nun überlegt Kakewalk zu testen, dann könnt ihr euch dieses kleine Programm hier: Kakewalk.se herunterladen.

Wo oder wie ihr zu Mac OS X Lion kommt überlasse ich eurer Kreativität. Der einfachste Weg ist natürlich der es sich zu kaufen. Im App Store bekommt man es für um die 29 € … Was ja nun wirklich nicht viel ist.

 

 

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

6 Replies to “Kakewalk 4.1 erschienen – Neue Motherboards und Bugfixes”

  1. Hallo , das installieren mit Kakerlak 4.1 mit meinem Board H67M… ging problemlos. Super schnell usw.
    Dann käme jetzt das Update auf 10.7.2 und dort fangen die Probleme an. Gibt es eine Anleitung wie man modifizieren muss um das Comboupdate 10.7.2 machen kann? Im Voraus Danke …

  2. Also erstmal; Es heisst KAKEWALK und nicht Kakerlak 😉

    Ich habe das Update schon mit beiden Varianten probiert. Also einfach das Comboupdate von Apple gesaugt und es dann ausgeführt bzw. es über die Softwareaktualisierung probiert.

    In beiden Fällen kam es zu einem Systemabsturz, so das ich beim ersten Neustart eine sog. Kernepanic hatte. Irgendetwas funktioniert da noch nicht so richtig.
    Zumindest nicht, wenn ich beim installieren mein entsprechendes Board auswähle (GA-EP43-UD3L). Bemerkenswert ist, mit dem richtig ausgewählten Board lässt sich Kakewalk nicht und das Update erst Recht nicht, installieren. Wenn ich aber, wie schon bei der Vorgängerversion von Kakewalk, das GA-EP45-UD3L auswähle funktioniert die Installation.

    Leider funktioniert aber, wie schon eingangs erwähnt das Update auf die 10.7.2, in meinem Fall, überhaupt nicht. Der Rechner stürzt während der Installation ab.

    Vielleicht klappt es ja bei dir besser. Denn du konntest ja das korrekte Boadr auswählen und damit hat die Installation reibungslos funktioniert. Eben ganz anders als bei mir.

    Ich an deiner Stelle würde es ausprobieren, noch macht eine Neuinstallation ja keine weiteren Probleme. 🙂

  3. Hy!
    Laut deiner beschreibung hört es sich so an, wie wenn man selbst dafür keinen OSX braucht!?
    Sprich: Kann ich die Daten bei einem Freund mit Mac runterladen und den Stick erstellen. Und diesen Stick dann an meinen PC anschließen und OSX installieren ohne dass ich etwas von Mac auf meinem Rechner habe!?
    (Das wär super!)
    Weiters würd mich interessieren ob es auch mit dem Sick vom OnlineShop geht!?
    Danke schon mal.

    FG Oliver

  4. hallo,
    ich würde dich gern fragen wie ich rausfinde welches Motherboard ich habe und ob das Motherboard von meinem Pc oder meinem Mac wichtig ist. sorry wenn die Frage blöd ist bin Neuling auf dem Gebiet
    Danke im vorraus

    1. Also welches Motherboard du verbaut hast kannst du rausfinden undem du deinen Rechner aufschraubst, oder ein Programm installierst mit dessen Hilfe du das auslesen lassen kannst.

      Da ich mal davon ausgehe das auf deiner Kiste noch Windows läuft, würde ich dir mal empfehlen „Everest“ zu installieren. Das sagt dir wie dein Board heisst.

      Aber ich frage mich, ob deine Kenntnisse im allgemeinen ausreichen sich Mac auf PC Hardware zu installieren, wenn du nicht mal in der Lage bist herauszufinden welches Motherboard du verbaut hast. Das ist nicht böse oder herablassend zu verstehen. Ich will nur vermeiden das du dich da in etwas verrennst oder reinsteigerst, mit was du dann, verärgert und überfordert bist.

Kommentar verfassen