OS X Mountain Lion ist nun erfolgreich auf den ersten nicht MacComputern installiert worden, so das auch wir uns an die Installation gewagt haben.

Also zuerst, eine Warnung bzw. ein Hinweis, Mac OS X Mountain Lion ist eine Beta-Version und das merkt man ihr Teilweise an kleinen Details auch an. Nicht das es mit Bugs überhäuft wäre, aber das eine oder andere Programm stürzt schonmal unvermittelt ab und auch so einige Darstellungsfehler sind uns schon aufgefallen.

Wir haben Mac OS X Mountain Lion auf Hardware installiert auf der OS X Lion problemlos lief. Ob und wie es sich bei anderen Harwarekonfigurationen verhält ist uns leider unbekannt, aber ihr könnt natürlich gerne darüber berichten.

Im Netz kursieren einige Anleitungen die einem bei der Installation von Mountain Lion helfen und auch wichtige Tips beinhalten. Aber wie immer gilt bei den ersten Gehversuchen, Augen auf, Gehirn einschalten und Ruhe bewahren.

Der Ablauf der Installation ist vergleichbar mit der Installation von OS X Lion, es müssen nur ein paar zusätzliche Dateien verschoben/kopiert werden, damit der Installations-USB-Stick startfähig wird und die darauf folgende Installation gelingt.

Wenn ihr Zeit und Lust habt, dann könnt ihr euch ja mal die folgenden Anleitungen zu Gemüte führen:

Insanelymac – Englisch

Root86 – Deutsch – Quick&Dirty Kurzanleitung

Leider haben alle Anleitungen den ein oder anderen Fehler im Detail, auf die ich jetzt aber hier nicht eingehen werde. Am wichtigsten erscheint mir, der Hinweis, die Kopie eures /Extra Ordner betreffend. Laut den Anleitungen soll der Inhalt von /Extra eueres aktuell laufendenwm Systems in den S/L/E auf dem USB-Stick verschoben werden. Mal alle Kexte mal nur 2 … Hier hat es erst geklappt als ALLE Kexte aus dem /Extra Ordner in den S/L/E auf dem Boot-Stick kopiert wurden.

Das war die erste Änderung.

Die zweite Änderung:

Der /Extra Ordner im Root-Verzeichnis auf eurem USB-Stick, soll leer, gelöscht oder nur bestimmte Dateien enthalten. Dies führte zu einer Endlosbootschleife. Bei unserem Mountain Lion USB-Stick war schlußendlich ALLES aus dem /Extra Verzeichnis der laufenden Lion Installation reinkopiert. Also identisch.

Die dritte Änderung:

Nachdem Mountain Lion nun langsam, nach den Veränderungen mit dem Inhalt des /Extra Ordners, versuchte zu starten, konnten wir eine Fehlermeldung beim Booten lesen die darauf hindeutete das die com.apple.Boot.plist nicht die notwendige Boot.plist sei :-) … Also haben wir noch die org.chameleon.Boot.plist ein wenig angepasst und siehe da der Mountain Lion fängt mit Schnurren an und lässt sich den Bauch kraulen.

Die Installation verlief dann relativ problemlos. Relativ weil;

1.) Das Öffnen des Installationsprotokollfensters führte zu einem Absturz von mindestens der Grafik.

Festplatte und USB-Stick blinkten zwar weiterhin vor sich hin, aber ohne Rückmeldung am Monitor zu haben (schwazer Bildschirm, mit weißem eckigen Cursor in der linken oberen Ecke), wurde die Installation dann jeweils von uns abgebrochen. Nach dem dritten Versuch haben wir beschloßen das Installationsprotokoll eben geschloßen zu lassen und nur die runterlaufende Uhrzeit zu beobachten.

2.) Neuerlicher Grafikabsturz während der Installation

6 min. vor Abschluß der Installtion, wurde der Bildschirm weiss und blieb es auch. Der Bildschirmschoner war es nicht, denn die Maus wurde extra immer mal bewegt, damit genau dies nicht passiert. Wir beschlossen also mal einen Kaffee zu trinken und die 6 mim. abzuwarten.

Nach ziemlich genau dieser Zeitspanne, startete unsere Versuchsrechner neu und wir konnten den Begrüßungsbildschirm der Mountain Lion Installation „bewundern“.

Falls ihr ähnliche Erfahrungen gemacht habt, so berichtet doch bitte davon, denn es ist für jeden der es Versuchen will sehr Hilfreich wenn er vorher so ungefähr weiss auf was er sich da einlässt.

 

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.