Beiträge mit tag "iOS

Apple

Die besten Anwendungen für Jailbroken iDevices in 2011

0

Im folgendem Video seht ihr eine Präsentation, der vermeintlich besten oder auch nützlichsten Apps die es im vergangenem Jahr gegeben hat. Die Liste ist natürlich nicht verbindlich und beruht auf der Meinung des Videoerstellers :-)

Aber interessant ist es allemal … Vorallem die Portierung von Siri auf ältere Geräte als das iPhone 4S ist sehr interessant zu sehen. Leider ist die Entwicklung noch nicht ganz abgeschloßen und es gibt noch reichliche Komplikationen mit dem notwendigen Proxy-Server. Aber es bahnt sich eine Lösung über die Google-Voice-API an. Schau mer mal was daraus wird.

Hat jemand die Installation von Siri schon gewagt? Und wie sind die Erfahrungen mit Siri auf einem iPhone 4S?

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

TinyUmbrella

Sicher deine SHSH von iOS 4.3.4 mit TinyUmbrella

0

Es ist eine neue Version von TinyUmbrella verfügbar, mit der ihr die SHSH der iOS Version 4.3.4 sichern könnt.

Gerade eben hab ich es selber getan und die SHSH Files der neuen iOS Version gesichert, so das ich gewappnet bin wenn mal irgendwas sein sollte. Sicher ist Sicher.

Ladet euch also die aktuelle Version und sichert diese Dateien, denn nur mit diesen kann man Backups von veralteten Versionen des iOS einspielen. Dies kann nötig sein, wenn man ein gelocktes iPhone hat und das aktuelle Baseband noch nicht geknackt wurde. Dann muss man eine iOS Version installieren, die ein geknacktes Baseband hat. Diese Version wiederum kann man dann, mit diversen Tools, auf die aktuelle iOS Version updaten ohne dabei das Baseband zu verändern.

Also wie immer gilt: Besser man hat, als man hätte.

Zum Download: http://thefirmwareumbrella.blogspot.com/

Falls ihr nach dem Klick auf „Save SHSH“ nicht das iOS 4.3.4 in der Liste seht müßt ihr unter dem Reiter „Advanced“ das Häckchen bei „Request SHSH from Cydia“ entfernen und dann sollte es funktionieren.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

Jailbreak

Nicht Updaten – Apple veröffentlicht iOS 4.3.4

0

Achtung!!! Apple veröffentlicht iOS 4.3.4 und es gibt noch keinen Jailbreak für alle Geräte.

Soeben hat Apple die iOS Version 4.3.4 veröffentlicht. Leider gibt es noch nicht für alle Geräte einen Jailbreak. Die von Comex genutzte Lücke in der PDF-Routine wurde geschlossen wodurch der Jailbreakme-Jailbreak ausgeschaltet worde.
Wer also seinen aktuellen Jailbreak nicht verlieren möchte, sollte erstmal von einer Aktualisierung seines iDevices absehen und abwarten was die nächsten Tage und Tests bringen.

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

Jailbreak

iOS 4.3.2 ist erschienen – Alle wichtigen Information zum Jailbreak

3

Diese Nacht ist das nächste Update für das Mobile Apple Betriebssystem erschienen – iOS 4.3.2. Die ersten Informationen zum Jailbreak sind auch schon da und klingen sehr zuversichtlich.

Noch in der Nacht wurde bekannt das sich auch diese Version des iOS jailbreaken lässt, aber leider wird dieser erstmal Tethered sein. Ihr müsst also, wenn ihr eurer Gerät neustarten müsst, dies mit PwnageTool oder redsn0w erledigen. Der Untethered Jailbreak wird aber nicht lange auf sich warten lassen, denn Stefan Esser, besser bekannt als @i0n1c hat schon getwittert das sein iPad Untethered läuft und er am Sonntag den geänderten Code an die Dev-Teams weiterleitet. Warum erst am Sonntag? Er ist aktuell unterwegs und schafft die Anpassungen frühestens bis Sonntag.

Wie es um den beliebten Unlock bestellt ist, ist allerdings momentan noch nicht bekannt. Aber es bleibt zu hoffen das auch Ultrasn0w schnell an die neue Version des iOS angepasst werden kann. Apple hat scheinbar wirklich nur kleine Veränderungen bzw. Bugfixes durchgeführt, so das die Jailbreaklücke offen geblieben ist. i0n1c muss somit nur neue untethered Binaries mit/von dem neuen Kernel erstellen, damit der Jailbreak mit den bekannten Tools wieder funktioniert. Das Dev-Team kann diese Binaries nicht selber erstellen, da sie nicht im Besitz des Source Codes für den Untethered Exploit sind.

Also alles in allem, nur positive Informationen. Verbessern soll sich, durch das Update, Hauptsächlich die Stabilität von Facetime und einige kleine anderen Dinge. Wieso und weshalb Apple nicht gleich die Jailbreaklücke geschloßen hat, lässt mal wieder Platz für Spekulationen. Es hat ja vor kurzem Informationen gegeben das Apple das Katz und Maus Spiel zwischen den Jailbreakern und Apple nicht mehr mitspielen will, weil die Katze so oder so immer verliert und am Ende nur hohe Kosten bleiben. Vielleicht nimmt sich Apple ja ein Beispiel an Sony, die gerade eben erst, für einen großteil ihrer Handys die notwendigen Codeänderungen bereitgestellt haben um sog. Root Zugang zu erhalten.

Was denkt ihr? Haltet ihr es für möglich das Apple in Zukunft einen Jailbreak seiner Geräte nicht mehr explizit zu verhindern versucht?

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

itunes-icon-neu

Update für iTunes auf Version 10.1.2 verfügbar.

0

Seit ein paar Stunden ist ein Update für iTunes verfügbar. Aktuelle Versionsnr.: 10.1.2

[Not a valid template] Folgende Verbesserungen soll uns das Update von iTunes bescheren:

iTunes 10.1.2 bietet mehrere wichtige Verbesserungen bei der Stabilität und Leistung.
iTunes 10.1 enthielt mehrere neue Funktionen und Verbesserungen, einschließlich:

  • Verwenden Sie AirPlay, um Videos sofort und drahtlos
    von iTunes zum brandneuen Apple TV zu streamen.
  • Synchronisieren Sie mit Ihrem iPhone,
    iPad oder iPod touch mit iOS 4.2.

Soweit also die Äußerungen bzw. Ankündigen seitens Apple. Was Apple natürlich nicht schreibt, sind die Auswirkungen auf eventuelle Jailbreaktools.

Aktuell ist dazu noch nicht all zu viel bekannt, aber Macnotes.de hat schon den ein oder anderen Test durchgeführt und lässt uns natürlich daran teilhaben und informiert uns über die Ergebnisse.

  • Sync und Tethered Reboot funktioniert nach wie vor mit dem neuen iTunes 10.1.2 (iPhone 4 mit iOS 4.2.1)
  • Einspielen einer Custom-ISPW für iPhone 4, produzierte die iTunes-Fehlermeldung: “Firmwaredatei nicht kompatibel”, die anschließende Hilfe-Weiterleitung verwies auf einen iTunes-Error 1641, der indessen auf der passenden Supportseite nicht aufgeführt ist.

Wir empfehlen von daher, mit dem Update lieber noch ein bißchen abzuwarten bis sich auch die Dev-Teams dazu geäußert haben. Die Änderungen die uns das Update bringt sind auch nicht wirklich notwendig und können deshalb ruhig noch ein bissl warten. Eine 64bit Unterstützung für Mac lässt übrigens immer noch auf sich warten. Für Windows-Nutzer ist diese komischerweise schon verfügbar.

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

Android

Samsung und Android – Immer wieder Probleme?!

0

Die jetzt bekannt gewordenen Hardwareanforderungen für das kommende Android Honeycomb führen wieder mal zu Updateproblemen bei Samsung durch die verbaute Hardware.

Das aktuell in der Warteschleife befindliche Google Betriebsystem mit dem Codenamen Honeycomb hat es wirklich in sich. Laut dem Technikmagazin PCMag, welches sich auf Aussagen von Bobby Cha (Firmenchef von Enspert) beruft, setzt Honeycomb zwingend einen DualCore-Prozessor voraus. Des weiteren lies er verlauten das die Display-Auflösung mindestens 1280×720 px betragen muss und das Display selber 7 Zoll groß sein muss.

Diese Anforderungen würden aber nicht nur für das aktuelle Samsung Tab den UpdateTod bedeuten, sondern es wären auch alle aktuellen Handys davon betroffen. So richtig glaubhaft ist die Aussage aus genau diesem Grund eben nicht, auch wenn den Aussagen von Mister Cha eigentlich vertraut werden darf. Die aktuell angekündigten Tablets mit Android werden wohl alle DualCore-Prozessoren besitzen und könnten auch ein 7 Zoll Display erhalten, für Handys dürfte dieses Displaygröße aber nicht zur Diskussion stehen. Google wird also noch eine Version für Handys veröffentlichen müssen, denn den kompletten AndroidHandyMarkt im Regen stehen lassen, wird Google nicht wagen.

Zwei verschiedene Versionen eines Betriebsystems sind natürlich auch nicht die optimale Lösung. Apple gerade angefangen diese Fragmentierung zu beseitigen und sein iOS für alle iDevices paasend gemacht, nun fängt Google damit an. Das ist mehr als fraglich und es fragmentiert den AndroidVersionsMarkt noch um ein weiteres Teil.

Was haltet ihr von dieser Entwicklung? Findet ihr eine seperate TabletVersion von Android gut, oder wünscht ihr euch auch eine Version für alle Geräte.

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

greenpoison-smilie_small

Jailbreak Greenpois0n mit Hacktivation

0

Das bald zu erwartende Jailbreak Tool Greenpois0n, wird eine Hacktivation auf dem Gerät durchführen.

Es gibt mal wieder neue Nachrichten im Bezug auf Greenpois0n und den SHAtter Exploit. Wie jetzt bekannt wurde, wird Greenpois0n inklusive Hacktivation sein. Dies geht aus folgendem Gezwitscher hervor:

[Not a valid template]

Was ist Hacktivation?

(H)activation = (H)aktivieren.

Das ist ein Vorgang bei dem ein Programm den Aktivationsvorgang für Iphones bei iTunes austrickst.

Hactivation ist der Prozess der Aktivierung eines iPhone mit einer nicht offiziellen SIM.

Das bedeutet also, wer ein iPhone mit Netlock besitzt, aber keine SIM-Karte des betreffenden Providers zur Verfügung hat, kann sein iPhone nicht per iTunes aktivieren. Dies geht dann entweder mit Hilfe einer anderen SIM-Karte oder eben mittels der Hacktivation.

Spendier für diesen Artikel einen Kaffee oder Bier.

nach oben