Beiträge mit tag "Windows

Mac OS X Lion auf PC Hardware installieren.

212

Anleitung zum installieren von Mac OS X Lion auf normaler PC Hardware.

Vor ein paar Tagen ist das neue Apple Betriebssystem Lion erschienen und hier folgt nun eine Anleitung wie ihr dieses auf eurem PC installieren könnt, wenn er gewisse Vorraussetzungen erfüllt.

Ich habe die Installation mit Hilfe von Kakewalk ausgeführt. Kakewalk ermöglicht mit einem kleinen Programm das installieren der notwendigen „Treiber“, so das ihr das „fortschrittlichste Betriebssystem der Welt“ auf eurem PC nutzen könnt.

In meiner Beschreibung gehe ich davon aus das ihr einen lauffähigen Mac für die Erstellung des USB-Sticks zur Verfügung habt.

Schritt 1: Erstelle den Lion USB Stick

  1. Download Mac OS X Lion aus dem Mac App Store.
  2. Starte Kakewalk, welches du vorher von Kakewalk.se geladen hast.
  3. Als nächstes klicke auf „Install from USB“.
  4. Klicke „Browse“ und navigiere zu deinem heruntergeladenem Mac OS X Lion (Dies wird ein DMG-Image sein).
  5. Versichere dich das du das richtige Laufwerk (deinen USB-Stick mit mind. 8GB) ausgewählt hast.
  6. Klicke den „Create“ Button, wenn du fertig bist. Dadurch wird Lion auf deinem USB-Stick installiert. Was ca. 20 min. dauern wird.

Schritt 2: Installiere Kakewalk auf deinem USB-Stick

  1. Wenn die Installation von Lion komplett ist, klicke den „Ok“ Button. Es öffnet sich nun ein neues Fenster. Mit diesem wählst du deinen Lion-USB-Stick aus und installierst Kakewalk auf diesem.
  2. Wähle also deinen USB-Stick.
  3. Wähle dein Motherboard, auf welchem du Mac OS X Lion installieren willst.
  4. Klicke den Button „Start Installation“. Dieser Vorgang sollte nur ein paar Minuten dauern. Wenn die Installation abgeschloßen ist, werfe den USB-Stick aus.

Schritt 3: BIOS Einstellungen vornehmen.

  1. Starte deinen Computer mit eingestecktem USB-Stick und gehe ins BIOS.
  2. Advanced Features -> Hard Disk Boot Priority -> Dein USB-Stick wird „Number 1“ (Primary) und die HDD „Number 2“ (Secondary) -> Gehe zurück mit [ESC]
  3. Integrated Peripherals -> Stelle bei „SATA RAID/AHCI Mode“ den „AHCI“ Modus ein -> Gehe zurück mit [ESC]
  4. Power Management -> Stelle bei „ACPI Suspend Type“ auf „S3(STR)“ und bei „HPET Mode“ auf „64-bit mode“ -> Gehe zurück mit [ESC]
  5. Speichern der Einstellungen und verlassen des BIOS erfolgt mit [F10].

Schritt 4: Installieren von Mac OS X Lion

  1. Starte deinen Computer neu. Dieser sollte nun von deinen USB-Stick starten und dich mit dem Kakewalk-Bootloader begrüßen. Nach 5 Sekunden sollte die Installation von Mac OS X Lion starten. Warte bis diese geladen ist und wähle „Deutsch“ als Standardsprache aus, wenn du magst :-).
  2. Nun klicke in der oberen Leiste auf „Utilities“ und dann auf „Disk Utility“, oder in deutsch auf „Dienstprogramme“ -> „Festplattendienstprogramm“
  3. Im folgendem Fenster siehst du in der linken Spalte deine Festplatten, USB-Sticks und CD/DVD-Laufwerke. Wähle dort die Festplatte auf welcher du Mac OS X Lion installieren möchtest. Klicke auf den Namen der Festplatte, nicht auf eine der Partitionen.
  4. Klicke nun in der Mitte auf „Partition“ und wähle in der DropDown-Auswahl „1 Partition“ (Ich habe hier auch schon mehrere Partitionen erstellt, aber ob es auch bei euch ohne Probleme funktioniert kann ich leider nicht sagen).
  5. Klicke „Optionen“ und vergewissere dich das als Partitionschema bzw. Partitionstable „GUID Partition Table“ ausgewählt ist.
  6. Zum Schluß gebe deiner Partition (oder auch den anderen) noch einen Namen, lasse das Format der der Partitionen auf dem voreingestelltem Wert und klicke „Anwenden“ bzw. „Apply“.
  7. Wenn die Partitionierung beendet ist, beende auch das Festplattendienstprogramm.
  8. Nun installiere Mac OS X Lion auf der soeben von dir erstellten Partition. Dies sollte ca. 20 min. dauern und am Ende der Installation wird der Rechner neustarten.

Schritt 5: Installiere Kakewalk auf deiner Mac OS X Lion Installation

  1. Lasse deinen Rechner nach der Installation erneut vom USB-Stick starten und warte bis der Kakewalk-Bootloader, mit dem Fortschrittbalken erscheint. Klicke nun, solange dieser Balken zu sehen auf eine beliebige Taste deiner Tastatur (z.B. Pfeil nach unten). Nun erscheinen alle Startfähigen Laufwerke die an deinem Computer angeschlossen sind. Wähle hier, mit Hilfe der Pfeiltasten, deine Festplatte, auf welcher du Lion installiert hast und klicke „Enter“.
  2. Dein Rechner startet nun von der Festplatte, was beim ersten Start auch mal ein paar Minuten dauern kann. Wenn du sehen willst was dein Rechner beim booten genau macht, dann mache vor dem klick auf die Enter-Taste folgendes: Wähle mit den Pfeiltasten deine zu startendes Laufwerk, klicke die „Pfeil nach unten Taste“ und navigiere bis zu „Verbose Mode“ und klicke dann „Enter“. Nun siehst du während des Bootvorgangs jeden einzelnen Schritt.
  3. Wenn dein System fertig gestartet ist musst du nur noch Kakewalk auf dein Startvolume intsallieren, damit du es in Zukunft ohne den USB-Stick starten kannst.
  4. Auf deinem Schreibtisch (Desktop) siehst du deinen USB-Stick. Mach darauf einen Doppelklick und dann einen Doppelklick auf die Kakewalk-App.
  5. Diesesmal wähle „Install to Computer“ und danach dein Motherboard
  6. Vergewissere dich nochmals das du die richtige Partition auswählst!!!
  7. Klicke „Start Installation“. Dies kann wiederrum einige Minuten dauern, habe Geduld. Wenn die Installation als abgeschlossen gemeldet ist, starte deinen Rechner neu.
  8. Gehe wieder ins BIOS und setze bei „Hard Disk Boot Priority“ deine Festplatte mit der Mac OS X Lion Installation auf „Number 1“ bzw. Primary und speichere wieder mit [F10].
  9. Dein PC sollte nun als „echter“ Mac starten :-)

 

Ich persönlich habe mit Hilfe von Kakewalk sogar die Installation auf einem GA-EP43-UD3L durchgeführt, obwohl dieses in der Kompatibilitätsliste nicht aufgeführt ist. Bei der Motherboardauswahl habe ich das GA-EP45-UD3L ausgewählt.

Verwendete Hardware

Prozessor: 2,8 GHz Intel Core 2 Duo
Speicher: 4 GB 1066 MHz DDR2 SDRAM
Grafikkarte: GeForce 9500 GT 1024 MB
Hier findet ihr noch eine Übersicht der einzelnen Schritte in Bildern.

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

PwnageTool

PwnageTool nun auch bald für Windows verfügbar

0

Das für Mac User schon verfügbare PwnageTool, soll nun endlich auch für Windows erscheinen, berichtet MuscleNerd vom iPhone-Dev-Team.

Heute ist wieder mal der Tag der guten Neuigkeiten. PwnageTool für Windows wird bald erscheinen. Ja, liebe Leser … Für Windows!

Das ist wahrscheinlich ein lang erwünschte, erhoffte und herbeigesehnte Nachricht für alle unter uns die auf einen Unlock ihres Gerätes angwiesen sind. Laut einer Umfrage sollen das ja so ca. 90% der iPhone Benutzer sein. Also doch ein ganzer Haufen an Menschen, der sich über diese Nachricht freuen wird.

Der große Vorteil am PwnageTool ist nämlich die Sicherung des alten bzw. vorhandenen Basebandes auf dem Gerät. Nach dem einspielen der von PwnageTool erstellten CustomFirmware könnt ihr nämlich weiterhin Ultrasn0w zum Unlocken eures Gerätes verwenden. Leider, Leider funktioniert Ultrasn0w nämlich immer noch nicht mit der aktuellen Baseband-Version die im iOS 4.1 enthalten ist.

Aber natürlich werden auch hier wieder die SHSH-Blobs eures aktuellen iOS Systems bzw. eigentlich von eurem Baseband benötigt. Denn nur diese ermöglichen es, eine alte Baseband-Version mit einer nicht dazugehörigen neueren iOS Version zu installieren. Auch hier nochmal der Aufruf an alle: Sichert immer mit TinyUmbrella eure SHSH-Blobs, des aktuell von Apple signierten iOS-Systems. Sobald in ein paar Tagen oder Wochen iOS 4.2 erscheint, wird die Signierung der vorhergehenden Version eingestellt.

Folgendes war im Twitter zu lesen:

MuscleNerd: @iH8sn0w seriously…@chpwn is your age, and about to release a better version of PT for win. Don’t *blame* him for that.

BaDRaN: @MuscleNerd please we want pwnagetool for windows. Why you don’t make it ??

MuscleNerd: @BaDRaN9 I think @chpwn is mostly there :) True windows version of PwnageTool by someone in the know.

Na dann schauen wir mal wie lange bald in MuscleNerd’s Augen bzw. Zeitempfinden so dauert. Wartet ihr auch auf das Erscheinen von PwnageTool für Windows weil ihr auf einen Unlock angewiesen seid?

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

Jailbreak

Redsn0w 0.9.6b2 bringt Jailbreak für iOS 4.1 auf allen Geräten und mit Windows

0

Redsn0w 0.9.6b2 ist in einer neuen Version erschienen und unterstützt nun nahezu fast alle Geräte.

[Not a valid template] Limera1n ist nun komplett in redsn0w integriert und erscheint nun in der Beta 2. Mit dieser Version können folgende Geräte einem Jailbreak unterzogen werden. Hier also erstmal die genaue Auflistung:

  • iPhone 3G
  • iPhone 3GS
  • iPhone 4
  • iPod Touch 2G
  • iPod Touch 3G
  • iPod Touch 4G
  • iPad (mit iOS 3.2)
  • Apple TV-Box

Leider sind aber eben immer noch nicht alle Geräte mit dieser Version von Redsn0w Jailbreakbar. Die Liste der NICHT funktionierenden Geräte beschränkt sich auf die iPod Touch 3G und 4G die ein MC in der Modelbezeichnung tragen.

  • iPod Touch 3G
  • iPod Touch 4G

Auch sollten diejenigen von euch die einen Unlock benötigen, den Jaibreak nicht mit Redsn0w 0.9.6b2 durchführen. Anders als beim PwnageTool, wird durch Redsn0w 0.9.6b2 das aktuelle Baseband einem Update unterzogem und ist somit dann momentan noch nicht durch Ultrasn0w zu entsperren.

Auch iOS 4.2 wird von Redsn0w unterstützt, aber dies wird die wenigstens von euch betreffen, da diese Version ja noch in der Beta ist und erst in den nächsten Tagen bzw. Wochen erscheinen soll.

In diesem Zusammenhang „Sichert JETZT eure SHSH-Blobs!!!“

Falls ihr iOS 4.2 ausprobieren wollt, dann wisst aber zumindest schon mal das es Jailbreakbar ist. App-Store und Cydia werden aber nicht funktionieren, da diese noch nicht an die neuer iOS Version angepasst sind. Auch dürfte es Propleme mit der Lauffähigkeit so einiger Programme bzw. Apps geben.

DinoZambas hat euch auch noch ein Video bereitgestellt, welches ihr euch hier anschauen könnt:

Dir hat dieser Artikel geholfen? Das freut uns sehr, aber noch mehr würde es uns freuen wenn du es andere und uns wissen lässt … Schreibe doch einfach einen Kommentar, natürlich auch wenn sich ein Problem, ein Bug oder ein Fehler eingeschlichen hat.

Du kannst nicht mehr ohne uns? Dann folge uns auf Twitter oder Facebook

Du willst uns etwas gutes tun? Spendier doch einfach ne kleine Runde Kaffee oder Bier für uns.

nach oben